Lisa-Tetzner-Oberschule
Barsinghausen

Sport an der Lisa-Tetzner-Schule  

Die Lisa-Tetzner-Schule bietet die besten schulischen Voraussetzungen, um allen Schüler*innen der Klassen 5 bis 10 eine vielseitige sportliche Bildung und den notwendigen Ausgleich zum übrigen Schulunterricht zu ermöglichen.  

Der Schulsportunterricht ist an der Lisa-Tetzner-Schule wie folgt organisiert:

  • In den Jahrgängen 5, 6 und 7 findet der Sportunterricht im Klassenverband statt.
  • In den Jahrgängen 8 und 9 wird nach Neigungssportarten unterrichtet und die Schüler*innen wählen halbjährlich ihren Interessen entsprechend zwei Sportkurse, wie zum Beispiel Badminton und Leichtathletik; Volleyball und Parkours; Hockey und Fitness usw..
  • Im Jahrgang 10 wird Sport wieder im Klassenverband unterrichtet.

Darüber hinaus finden für jeden Jahrgang jährlich verschiedene Wettkämpfe und Sportfeste statt:

  • Jahrgang 5 und 6: Schwimmfest im Deister Bad
  • Jahrgang 7 und 8: Basketballturnier
  • Jahrgang 9 und 10: Völkerballturnier

In Arbeitsgemeinschaften können weitere Sportarten, wie beispielweise das Klettern das Tischtennisspielen oder auch das Skifahren erlernt und intensiv betrieben werden. Die Nichtschwimmer AG bietet allen Schüler*innen die Möglichkeit das Jugendschwimmabzeichen Bronze zu erwerben.    

Vom NFV, dem Schulzentrum am Spalterhals (bestehend aus dem Hannah-Arendt-Gymnasium und der Lisa-Tetzner-Schule) und der Stadtsparkasse Barsinghausen wird eine Fördergruppe "Fußball" unter dem Projektnamen SCHUL-ASS für besonders begabte Fußballer*innen angeboten. Vorrangiges Ziel ist es, talentierten und motivierten Fußballer*innen neben dem Vereinstraining die Möglichkeit zu zusätzlichem, niveauvollem Training im Rahmen des Schulunterrichts zu bieten.


Die Sportlehrer Frau Reihs, Herr Bloeck, Herr Njofang und Herr Schwipper fehlen leider auf diesem Bild.