Lisa-Tetzner-Oberschule
Barsinghausen

Die Lisa-Tetzner-Schule ist gemäß § 4 des Niedersächsischen Schulgesetzes eine inklusive Schule. Ganz allgemein bedeutet dies eine grundsätzliche Teilnahme am gemeinsamen Unterricht. Schüler*innen mit Unterstützungsbedarf in den Bereichen Sehen, Hören, Körperlich- motorische Entwicklung oder Emotional-soziale Entwicklung werden zielgleich unterrichtet (gleiche Curricula und Leistungsanforderungen).

Schüler*innen mit festgestelltem Unterstützungsbedarf in den Bereichen Geistige Entwicklung bzw. Lernen werden zieldifferent unterrichtet.

Für unseren Unterricht bedeutet dies ganz praktisch, dass
- einige Kinder und Jugendliche zieldifferent unterrichtet werden (d.h. es gelten andere Bewertungsgrundlagen)
- in vielen Lerngruppen neben der Fachlehrkraft auch Förderschullehrer, Schulbegleiter und Integrationshelfer am Unterricht mitwirken.


Bei uns steht dennoch das gemeinsame Lernen im Fokus, sodass auch zieldifferent unterrichtete Schüler*innen oft an denselben Inhalten arbeiten wie alle anderen und unsere Lehrkräfte den Lerninhalt dabei an die individuellen Bedürfnisse und Lernstände der Schüler*innen anpassen. Die Förderschulkolleginnen der Bert-Brecht-Schule und der Calenberger Schule unterstützen und beraten die Lehrkräfte der LTS aktiv in einigen Unterrichtsstunden wöchentlich.


Schulbegleiter*innen und Einzelfallhelfer unterstützen Schüler*innen im Schulalltag, z.B. bei der Orientierung im Gebäude, im Unterrichtsgeschehen und während der Pausen.